Impressum & Kontakt Sitemap Suche

Pressemitteilung vom 11.05.2007

Einladung zur Pressekonferenz am 14.05.07, 12 Uhr in Raum 3092, Unter den Linden 6.

Pressemitteilung vom 11.05.2007

Bologna Ziele nicht erreicht - Droht die Studienreform zu Scheitern?
Einladung zur Pressekonferenz am 14.05.07, 12 Uhr in Raum 3092, Unter den Linden 6.

Die studentische Projektgruppe Studierbarkeit veröffentlicht am 14. Mai im Rahmen einer Pressekonferenz die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin aus dem Sommersemester 2006.

>>> Download als PDF-Datei

Die Ergebnisse belegen, dass kaum eines der Ziele der Studienreformen erreicht wurde. Weder sehen die Studierenden ihr Studium als flexibel genug an, noch vertrauen sie auf die Berufsqualifikation des Bachelor. Es gibt große Zweifel an der Anerkennung der neuen Abschlüsse, die Zugangsbeschränkung zum Master wird als Bedrohung bezüglich der eigenen Zukunft wahrgenommen. Mangelnde Betreuung, hoher Arbeitsaufwand und sehr starre Studienverlaufspläne erschweren insbesondere Studierenden, die auf Erwerbsarbeit angewiesen sind, Kinder haben oder chronisch krank sind das Studium. Die soziale Lage der Studierenden droht mehr als zuvor über den individuellen Studienerfolg zu entscheiden. Diese Befunde sind nicht HU-spezifisch oder nur auf die schlechte Umsetzung der Reform zurückzuführen, sondern struktureller Natur.

"Die Humboldt Universität war eine Vorreiterin bei der Umsetzung des Bologna-Prozesses. Alles ging sehr schnell und jetzt kommen die Probleme zum Vorschein. Aber das betrifft nicht nur die HU - schlechte Beratung, gestiegener Arbeitsaufwand und zu starre Studienverlaufspläne sind auch von anderen Unis bekannt!" So Silvia Gruß von der Projektgruppe.

Pressekonferenz 14.05.2007, 12:00 Uhr
Unter den Linden 6
Raum 3092

mehr Informationen unter: www.studierbarkeit.de

 

AnsprechpartnerInnen für die Projektgruppe Studierbarkeit:

Kolja Fuchslocher, Silvia Gruß
Mobil: 0151-53181637

e-mail: info(at)studierbarkeit*de
Faxnummer: 030-2093 2396
Raum 3092 in der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10999 Berlin

zu erreichen mit: Bus 100, 147, 157, 200 Staatsoper; Tram 12 und M1 Am Kupfergraben; S1, S2, S25, S3, S5, S7, S75, S9, U6 Friedrichstraße

Weitere Kontaktdaten finden Sie im Impressum